Home Amazon Echo Apps schreiben für Alexa
Apps schreiben für Alexa

Apps schreiben für Alexa

0

Dies ist ein Gastbeitrag von Nicholas Brei:

Ich habe bereits mit 15 angefangen kleinere Webseiten in HTML und PHP zu programmieren, damals natürlich noch im sehr kleinen Stil. Mittlerweile bin ich 30, habe einen Master in Informatik und arbeite als Java Entwickler in einem großen Medienunternehmen. Wenn ich in meiner Freizeit nicht gerade Serien schaue oder Sport treibe, beschäftige ich mich mit dem Thema Apps und seit neuem auch Skill Entwicklung.

Ich möchte euch in diesem Beitrag mein neues Buch über Entwicklung und Design von Alexa Skills für den Echo (Dot) vorstellen.

Als ich mit dem Alexa Skill Entwickeln angefangen habe, habe ich gemerkt, dass es bisher noch recht wenige Informationen dazu zu finden gibt. Amazon selbst hat zwar eine ausführliche Dokumentation, diese kann für den Einstieg aber ein bisschen überwältigend sein. Außerdem steht sie bisher nur auf Englisch zur Verfügung. Menschen, die Englisch nicht oder nur schlecht verstehen, fällt es somit schwer, den Einstieg in das Thema Skill Entwicklung zu finden. Ich bin deswegen auf die Idee gekommen, ein Buch zu schreiben, in dem ich die wichtigsten Schritte und Informationen für die ersten Schritte zusammenfasse.

Das Buch richtet sich somit vor allem an Anfänger, die bisher keine oder nur sehr wenig Erfahrung mit dem Entwickeln von Alexa Skills gemacht haben. Der Leser bekommt gezeigt

  • Wo er sich anmelden muss um einen Skill erstellen zu können
  • Was die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten beim Erstellen eines Skills bedeuten
  • Was bei der Kommunikation mit dem Echo/Alexa im Hintergrund eigentlich alles passiert
  • Welche Arten von Skills es gibt

Anhand von zwei Beispiel-Skills, die zusammen mit dem Leser programmiert werden, zeige ich, worauf beim Programmieren geachtet werden muss und wie man die Werkzeuge, die Alexa einem zur Verfügung stellt, einsetzen kann. Außerdem gibt es Tipps und Tricks, worauf man beim Sprach-Design, also beim Erstellen der Dialoge zwischen Benutzer und Alexa, achten musst.

Als Programmiersprache habe ich node.js gewählt, da sie in meinen Augen für die ersten kleinen Skills am unkompliziertesten ist und somit der Einstieg erleichtert wird. Da das Buch aber auch allgemeine, sprachunabhänige Informationen beinhaltet, ist es auch für Leser, die eigentlich mit einer anderen Sprache arbeiten wollen geeignet. Grundlegende Kenntnisse in Javascript wären von Vorteil, da das Buch kein node.js Lehrbuch ist. Ich erkläre den Code zwar ausführlich, gehe dabei aber vor allem auf die Alexa-spezifischen Abschnitte ein. Die Betonung liegt aber auf grundlegende. Du musst kein Javascript-Profi sein, um das Buch zu verstehen. Vorkenntnisse von Alexa brauchst du aber keine.

Hier geht´s zum Buch.

Simon

Immer auf der Suche nach interessanter Technologie und guten Grillgelegenheiten.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.